versicherung

POLITIK

WISSENSCHAFT
SPORT
COMPUTER
VEREINSLEBEN
WIRTSCHAFT
MÄNNER
FRAUEN


AKTUELL

Hit the Road, Che

Das gerechte Orchester

Untergang für Adi-Film "Der Untergang"

Der Staat - Ein Film von Night D. Shyallamian

Henning Helmhusen: Freibier für alle

Henryk M. Broder:
Burka mit Klimaanlage

Skandaltheater nach "XXX": Alle Dämme gebrochen

Al-Qaida-Parodie von Bully Herbig

Schwarze Weihnachten

Global denken, beschränkt handeln (Bummelmann)

Was sind eigentlich Reformen? (Kurzdrama)

Krieg ist echt uncool (von Marco "Che" Bummelmann)

Der Gustloff-Photo-Award 2004

Julius Stettenheim: Nieder das Kapital (1896)

Öffentlich-Rechtliche machen mobil

"Krieg im Supermarkt" von Goren Albahari

Auszüge aus dem Roman "Die Säulenhalle"

Satire aus dem 19. Jahrhundert

Stephan Franke: Verschiedene Tote

Wer war Karl Gustloff?

Neander Thälmanns Film "Herr Hohmann"

Ein Spekulant. Novelle von Julius Weil (1887)

Fälle eklatanten Marktversagens

Renaissance des guten Tons (Julius Stettenheim)

Die Top100 Literatur-Seiten im Netz 

 

Die drei Weise aus Morjenland

Im Janewar, im Janewar
da kame die Weise aus Morjeland,
der Kaspar, Melcher un Balthasar,
die heilig drei König sogenannt.

Es hat se gefihrt e scheener Stern,
denn Bethlehem war weit entfernt,
un’s hatte ewens die weise Herrn
in der Schul kaa Geographie gelernt.

Sie brachte Myrrhe un Weihrauch mit
un deß net wenig uff jeden Fall;
ze trage hatte se was sell dritt
an dene viele Schachtele all.

Sie brachte sogar, wie besagt die Mär,
en Klumbe Gold un von großer Pracht.
Un Christus war doch so aarm nachher;
wo hat’s der Josef nor higebracht?

Sie brachte’s Jesu zum Angebinn
un hawwe e fromm Gebet gereddt;
un wie se ohne en Leitstern sin
dann haamgekomme: deß waaß merr net.

Friedrich Stoltze (1816-1891)


 

flirt-feverŪ - Die Single Community!
 

satiremagazin

Buch des Monats: