versicherung

POLITIK

WISSENSCHAFT
SPORT
COMPUTER
VEREINSLEBEN
WIRTSCHAFT
MÄNNER
FRAUEN


AKTUELL

Hit the Road, Che

Das gerechte Orchester

Untergang für Adi-Film "Der Untergang"

Der Staat - Ein Film von Night D. Shyallamian

Henning Helmhusen: Freibier für alle

Henryk M. Broder:
Burka mit Klimaanlage

Skandaltheater nach "XXX": Alle Dämme gebrochen

Al-Qaida-Parodie von Bully Herbig

Schwarze Weihnachten

Global denken, beschränkt handeln (Bummelmann)

Was sind eigentlich Reformen? (Kurzdrama)

Krieg ist echt uncool (von Marco "Che" Bummelmann)

Der Gustloff-Photo-Award 2004

Julius Stettenheim: Nieder das Kapital (1896)

Öffentlich-Rechtliche machen mobil

"Krieg im Supermarkt" von Goren Albahari

Auszüge aus dem Roman "Die Säulenhalle"

Satire aus dem 19. Jahrhundert

Stephan Franke: Verschiedene Tote

Wer war Karl Gustloff?

Neander Thälmanns Film "Herr Hohmann"

Ein Spekulant. Novelle von Julius Weil (1887)

Fälle eklatanten Marktversagens

Renaissance des guten Tons (Julius Stettenheim)

Die Top100 Literatur-Seiten im Netz 

 

Das Imperium schlägt zurück

Öffentlich-rechtliche Sender machen mobil
Von Henning Helmhusen


Um die öffentlich-rechtlichen Sender war es nach einer Reihe von Fehlschlägen etwas still geworden. Zuerst verklagte sie ein Epileptiker wegen der viel zu schnell laufenden Börsenkursticker, dann musste die von Lea Rosh angestoßene Konkurrenz zum "Girls Camp", bei der Kandidaten in einem Ferienkomplex Konzentrationsübungen ausführen sollten, wegen des missverständlichen Namens zurückgezogen werden. Und schließlich führte die groß angelegte Kampagne der dritten Programme unter dem Motto "Mit den Dritten sieht man alt aus!" nicht zu der gewünschten Imageverbesserung.

Doch nun holen die Öffentlich-Rechtlichen zur Offensive gegen die Privaten aus. Den Anfang macht der WDR mit der Lindenstraße als Daily-Soap. "Nur so", erklärt der zuständige Redakteur: "können wir schnell genug auf aktuelle Entwicklungen reagieren. Draußen nieselt es, in der Lindenstraße gibt es am selben Tag eine Überschwemmung. Die Sonne scheint, in der Lindenstraße sterben die Menschen an Hautkrebs und Hitzschlag."

Aber auch MTV und VIVA haben bald nichts mehr zu lachen, denn demnächst geht ein neuer Musiksender an den Start, der die jungen Zuschauer zurückgewinnen soll. Im Programm sind Wiederholungen der knorkesten Shows von Peter Frankenfeld, Beat Club mit Uschi Nerke und ein bunter Reigen von Spartensendungen wie "Top of the Volksmusik", "Großer Preis der Volksmusik", "Die besten Lieder der Volksmusik", "Hitparade der Volksmusik", "Grand Prix der Volksmusik", "Die große Volksmusikparade" und "Die Volksmusik-Charts mit Mola".

Aber den größten Trumpf hat das Mainzer ZDF in der Hinterhand. Unter der Schirmherrschaft von Kurt Beck geht dort ab September eine neue Show an den Start: Politstars. In Hunderten von deutschen Städten werden dazu Castings stattfinden, um Schulabbrechern eine Perspektive in der Politik zu eröffnen. Nur die besten kommen weiter. Dafür sorgt eine hochkarätige Jury mit Ursula Engelen-Kefer, Günter Grass, Landesbischöfin Maria Jepsen und Wolfgang Niedecken. Die Sieger werden schließlich rechtzeitig zur nächsten Bundestagswahl eine eigene Partei, die "No Anarchists", gründen und eine Cover-Version des Beatles-Klassikers "Taxman" aufnehmen.

planwirtschaft

 

 


flirt-feverŪ - Die Single Community!
 

satiremagazin

Buch des Monats: