webzeitung
Nachrichten aus Politik, Kunst und Wissenschaf
t

Home

Börse

Reisen

Europa

Daily Soap

Gesundheit

Erotik

Photos

Satire

Boulevard

Filme

Forum

Gästebuch

 

 

Falsche GEZ-ler rauben Rentner aus

Arglos öffnete die uralte, aber rüstige Greisin Luise Schröder (103) aus Mannheim die Tür. Der adrett gekleidete junge Mann hatte behauptet, von der GEZ zu sein. Er wolle überprüfen, ob Frau Schröder ihren Fernseher ordnungsgemäß angemeldet habe und ob sie Zweitgeräte besitze. Doch kaum in der Wohnung, holte der Mann eine Pistole aus seiner Aktentasche: "Geld her, oder das war heute Dein letzter Fernsehtag!" Die Rentnerin kramte ihre gesamten Ersparnisse, etwa 800 Euro und 300 DM, aus ihrem Küchenschrank.

Die Masche ist nicht neu: Immer wieder verschaffen sich als GEZ-Mitarbeiter getarnte Ganoven Zugang zu den Wohnungen alleinstehender, meist älterer Menschen. Mit der Behauptung, sie seien von Staats wegen zum Eindringen in die Privatsphäre der Bürger berechtigt, schüchtern sie die Leute ein und erschleichen sich Zutritt in deren vier Wände, um dann ihr wahres Gesicht zu zeigen.

Schätzungsweise ist bereits jeder vierte Rentner Opfer der falschen Gelderpresser geworden. Viele werden sogar misshandelt und sexuell belästigt. Vereinigungen von Gewaltopfern raten daher, keinen GEZ-ler mehr ins Haus zu lassen und sofort die Polizei zu benachrichtigen.

28.05.2004


GEZ-Opfer Luise Schröder

 

Webfund des Tages:
Hinweis: "die webzeitung" distanziert sich vom Inhalt aller Links!

Beruf: Leserbriefschreiber

Sören Santuzzo hat ein seltsames Hobby: Unter zig Pseudonymen schreibt er Leserbriefe, um Zeitungen und Zeitschriften ein falsches Bild ihrer Leserschaft zu vermitteln und ihnen so eine Änderung ihrer Inhalte nahezulegen.

 
flirt-feverŪ - Die Single Community!

Archiv ausgewählter Nachrichten diverser Medien:

Neuer Bully-Film "Bin Baden" erhitzt die Gemüter

Sex-Skandal erschüttert den DFB

Dopolympics in Chemnitz eröffnet

Stadt Dortmund bald börsenreif

Skandal in Stockholm - Jelinek gedopt?

amnesty national: Folterskandal in Deutschland

Das Handwerk des Satirikers

Radikale Fleischfresser machen mobil

Eine Reise in die neolithische Revolution

Online-Versand beliefert Terroristen und Junkies

Erste börsennotierte Ich-AGs

Europäischer Werberat rügt sexistische Reklame

Sekte plant kollektiven Selbstmord

Sex auf der Bühne - Skandaltheater nach "XXX"

Ein Film von Night D. Shyallamian

Neues Aussteigerprogramm für Finanzbeamte

Auch Tote haben Rechte

Nationaldemokraten in Attac

Computer-Virus greift Hardware an

Selbsthilfegruppe für Männer mit Jugo- Frauen

Zweier-Sozialismus führt ins Verderben