demokratisch
staatstragend
sozial
 

Surftipps


Klatschmohn, das Magazin für die moderne Frau


die webzeitung,
das stets aktuelle Nachrichtenjournal


Statthafte Liebe, die erzlesbische Kult-Seifenoper


Gustloff, das vorläufige Satiremagazin


Dr. Kügges Reisen, Abenteuerurlaub vom feinsten


EU-Kurier, das Magazin zur Zukunft Europas


Der größte Online-Shop bedient ausgefallenste Wünsche

 

ShirtOmat - Die Shirtmaschine im Internet
 

AOK k.o.?

Ein Vergleich zwischen den Leistungen von Ortskrankenkassen und Privaten Anbietern in einem größeren Krankenhaus brachte Erschreckendes zu Tage. weiter

Dafür muß sich die Queen auch noch entschuldigen

Nicht nur für Dresden sollte die Queen unserer Meinung nach "sorry" sagen, sondern auch noch für andere Scheußlichkeiten. weiter

Nichts ist möglich. Wartburg!

Wäre die DDR, der erste Arbeiterbonzenstaat auf deutschem Boden, vielleicht doch noch zu retten gewesen? Diese Frage stellen sich all diejenigen immer wieder, die befürchten, ohne die real existierende Globalisierungskritik mit Mauer, Stacheldraht und Selbstschussanlagen könnte dem Neoliberalismus die Alternative abhanden gekommen sein. Doch war der Untergang dieses von Josef Stalin so hoffnungsvoll ins Leben gerufenen gesellschaftlichen Experiments wirklich derart unabwendbar, wie immer behauptet wird? weiter

Wer ist besser: George Bush oder John Kerry?

Um unsere Freunde jenseits des Atlantiks einmal über die wahren Verhältnisse aufzuklären, haben wir die extremen Unterschiede zwischen den beiden Kandidaten in tabellarischer Form zusammengestellt. Erfreulicherweise mussten wir dazu gar nicht selbst recherchieren, sondern konnten uns auf die Vorarbeit der deutschen Medien stützen. weiter

Porsch-Vorwürfe gegen Stasi gehen weiter

Wieder einmal ist die Staatssicherheit der ehemaligen DDR Opfer einer beispiellosen Verleumdungskampagne der BRD-Medien geworden. Aber weil sie sich seit der Wende in den Untergrund abseilen musste, fällt es ihr äußerst schwer, gegen die haltlosen Vorwürfe Stellung zu beziehen, der sächsische Spitzenkandidat der PDS, Peter Porsch, habe in ihren Diensten gestanden. weiter

Ein anderes Wetter ist möglich

Die Kritik am Wetter ist so alt wie die Menschheit. Wohl jeder kennt aus seinem Bekanntenkreis Sprüche wie "so ein Sauwetter" oder "das ist ja überhaupt kein richtiger Sommer". Aber bis vor kurzem verhallten derartige Äußerungen des Volkszorns ungehört. Das Wetter nahm seinen Lauf. Und der deutsche Michel beruhigte sein Gewissen, dass er daran sowieso nichts ändern kann. weiter

Rettet den Staat!

Hans Eichel war nicht mehr er selbst. Mit demütig gesenktem Haupt und in Tränen trat er vor die Kameras: Ja, er bitte die Bürger um Verzeihung, dass er ihnen zu wenig Steuern abverlangt habe, und deshalb gehe es dem Staat nun schlecht. weiter

Kapitalismus am Ende

Seit dem Untergang des realen Sozialismus verstummen die Klagen nicht, nun ohne eine Alternative habe der entfesselte Kapitalismus schließlich freie Bahn. Doch das stimmt nicht. Es gibt eine Konkurrenz, und sogar eine sehr harte: den irrealen Sozialismus. Oder griffiger: den "deutschen Weg". weiter

Enttarnt: Libertäre unterwandern Politik und Kultur

Raubtierkapitalisten und Neoliberale haben die demokratischen Institutionen unseres Staates weitaus stärker unterwandert, als wir bislang wahrhaben wollten. Ein Geheimbund radikaler Freidenker will unseren Staat von innen zersetzen. Geheime Dokumente, die N'T exklusiv vorliegen, beweisen: Die so genannten Libertären haben ihre Leute in Spitzenpositionen der sozialen Parteien, der Gewerkschaften, des Finanzwesens und der Medien untergebracht. weiter

Der Bund der Maikäferhändler

Die in diesem Jahr besonders schwer notleidenden Maikäferhändler haben sich zu einem Bund zusammengeschlossen, welcher die geeigneten Schritte tun soll und wird, die herzzereißende Lage, in welche die Maikäferhändler gebracht worden sind, in das Gegenteil zu verwandeln. weiter

Lasst tausend Ämter blühen!

Die wenigsten von uns hatten wohl bis vor kurzem etwas von einem "Arbeitsamt" gehört, bis dessen Arbeit wegen einiger Unregelmäßigkeiten in die Kritik geriet. Dabei gibt es noch viel mehr staatliche Einrichtungen, die fernab der Öffentlichkeit unermüdlich für das Gemeinwohl arbeiten. weiter

Niedecken schreibt Rockoper über Kohl

Das opus magnus des Rockbarden sprengt alles, was man aus dem deutschen Popbereich gewohnt war: Unter dem Arbeitstitel 'Kanzler der Einheit' schreibt Niedecken an einer monumentalen Rockoper über Helmut Kohl. Diese soll auf dem nächsten Arbeitstreffen der Jungen Union Rheinland uraufgeführt werden, bevor sie dann ihre dauernde Bleibe in einem eigens dazu errichteten Freizeitpark in Bergheim findet. weiter

Alle abschieben!

Otto Schily: "Ab dem nächsten Monat wird die Bundesregierung die allgemeine Visumspflicht verfügen. Wer sich dann noch illegal irgendwo aufhält, wo er nicht herkommt, wird abgeschoben. Anstatt anderen die Arbeit wegzunehmen, sollen die Saarländer lieber mal ihr eigenes Land aufbauen helfen." weiter

Öko-Auto fährt mit Wasser

Was Wissenschaftlern über Jahrzehnte Kopfzerbrechen bereitete, scheint an der Fachhochschule Bad Münstereifel einer studentischen Arbeitsgruppe im Fachbereich ökologischer Maschinenbau gelungen zu sein: ein Auto, das mit Wasser fährt. weiter

Kaya Yanar ein Antisemit?

Der Tatbestand: Yanar verkleidete sich als orthodoxer Jude, kritisierte die Palästinenser-Politik von Ariel Sharon und spritzte seinen türkischen Senf zu Michel Friedman dazu: "Der Michel stand schon immer auf NS, also Natursekt, daher auch sein Spitzname." weiter

Durchbruch bei Stammzellen-Transplantation

Es ging erst kürzlich durch die Weltpresse. Biomediziner und Verhaltensforscher haben bahnbrechende Forschungsergebnisse bei der Cognitiven Stammzellen Transplantation (CST) erreicht. Wie seit längerem bekannt ist, erreichen Kinder im Alter von ca. 2 Jahren in ihrer Entwicklung ein Stadium, in dem sich das Gehirn grundlegend umstrukturiert. weiter

Skandal um Schwuchtel Schill

Vor mehr als einem Jahr geriet Hamburgs Bausenator Mario Mettbach (Schill-Partei) in die Schusslinie, weil er seinen schwulen Lebensgefährten als persönlichen Sekretär im Ministerium anstellte. Verquickung von Amt und Privatleben - so lautete der delikate Vorwurf gegenüber den warmen Brüdern. weiter

ImmobilienScout24.de