demokratisch
staatstragend
sozial
 

Surftipps


Klatschmohn, das Magazin für die moderne Frau


die webzeitung,
das stets aktuelle Nachrichtenjournal


Statthafte Liebe, die erzlesbische Kult-Seifenoper


Gustloff, das vorläufige Satiremagazin


Dr. Kügges Reisen, Abenteuerurlaub vom feinsten


EU-Kurier, das Magazin zur Zukunft Europas


Der größte Online-Shop bedient ausgefallenste Wünsche

 

ShirtOmat - Die Shirtmaschine im Internet
 

Bleigießen im Bundestag


“Liebe Koalitionspartner, verehrte Kanzlerin,

unser Land hat sich auf den Weg gemacht, ebenso wie unser ehemaliger Kanzler und viele große Unternehmen. Auch Herr Ackermann sucht bald das Weite. Was nun aber, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Kanzlerin, bleibt für uns? Lassen Sie uns nach alter, und ich bitte Sie zu entschuldigen, Herr Lammert, etwas heidnischer Tradition, die Zukunft befragen und sehen, ob unseren Vorsätzen für das neue Jahr Glück beschieden ist. Wie wäre es, wenn Sie beginnen, Herr Bundestagspräsident?”

Die Flammen züngeln um den Bleilöffel, zischend taucht er ein ins kalte Wasser. Norbert Lammert schaut lächelnd auf das Gebilde, das einem Scheiterhaufen gleicht.

“Das Symbol der Inquisition wird mich leiten auf meinem Weg, die wahren Werte der christlich-abendländischen Tradition, unserer gemeinsamen Leitkultur, zu verteidigen.”

“Und mögen all die kinderlosen Hexen in der Hölle schmoren”, jubelt Ursula von der Leyen. Ein Seitenblick der Kanzlerin lässt sie verstummen.
“Na, dann mach ich mal weiter”, versucht Münte die Situation zu entschärfen. Ein bisschen betreten schaut er auf sein bleiernes Kunstwerk.

“Ein Spargel! Mensch, Münte, Spargelstechen, statt Sozialschmarotzen, daran sind deine Vorgänger schon gescheitert.”

“Aber ich werde den “Goldenen Spargel” einführen. Wer zehn Jahre hintereinander die Ernte mitgemacht hat, hat Anspruch auf ein Armenbegräbnis erster Klasse. Mit Spargelessen für die Hinterbliebenen.”

Vorsichtig drapiert Ulla Schmidt derweil ihren Guß auf ihrer Serviette. Erleichtert schaut sie in die Runde:

“Eine schöne Null. Null Leistung für null Beitragssenkung, auf die Sanierung der Kassen-Kassen.”

Schwungvoll taucht Peer Steinbrück seinen Löffel in den Topf. Sein Mund formt sich zu einem großen “O” als er ihn wieder herausholt. Der Löffel ist leer.

“So wie das Blei in diesem Brunnen, werden des Steuerzahlers Einnahmen in meinem Haushalt versinken.”

Außenminister Steinmeyer lässt den Miniaturschlüssel auf seinem Tellerchen abkühlen. “Schweigen werde ich weiter, wenn wahre Freunde dies verlangen – infam, maßlos, verblendet und verantwortungslos sind die, die da anderes verlangen.”

Matthias Platzeck zupft an seinem Bärtchen, beginnt beim Anblick seiner handgeschöpften Kreation leise zu pfeifen. “Der Rattenfänger von Hameln soll mein Vorbild sein, wenn ich die Menschen mitnehme, aufschließe, erwärme und ihnen das nötige Miteinander beibringe.”

Angela Merkel streicht mit liebevoller Geste über ihren gegossenen Zukunftstraum. Sogar eine kleine Fackel hält die Freiheitsstatue. “Mehr Freiheit verspreche ich den Menschen in diesem Land. Wenn Rentner und Arbeitslose darunter leiden, dann muss ich das hinnehmen.” Still lächelt sie still in sich hinein und denkt: “Eine echte Partnerin will ich für George W. sein, als erste Kanzlerin des neuen Europa.”

“Nun lasst mich doch auch endlich mal”, greint Wolfgang Schäuble und gönnt sich eine extra große Menge Blei. Freudig klatscht er in die Hände als er Zinnsoldat und Stacheldraht erkennt. “Ja, die Bundeswehr soll uns schützen – und alle gefährlichen Leute einsperren.”

Er rollt auf den Ausgang zu. Die Tür lässt sich nicht öffnen.

© 2005 Susanne Henke
www.storysite.de – Bissige Stories für boshafte Leser

ImmobilienScout24.de